Startseite Aktuelles Spaziergang Geschichte Energie Ökologie Wohnen Straßen Kuriosa und Lyrik

Spaziergang:
Gehen Sie mit uns den Auer Mühlbach entlang vom Düker bis zum Maxwerk.


Themen:
Düker (Beginn)
Marienklause
    Marienklausensteg
Tierpark
Siebenbrunn
Kleingärten
Kraemermühle
Templerorden
Birkenleiten
Bäckermühle
Lederfabrik
Lohe
Mondstraße
Schyrenbad
Kolumbusplatz
Paulaner
    Wegzug der Brauerei
    Eismaschine
    Chronik des Eiswerkes
    Chronik der Brauerei
    Brauerei im Eiswerk
    Arbeitsvertrag
Am Neudeck
    Impfanstalt
    Neudecker Garten
    Brunnhaus
    Schloß und Porzellan
    Justizvollzugsanstalt
    Falkenhof
    Hoffischerei
    Wiederöffnung
    Luftschutzbunker
Arme Schulschwestern
Quellenstraße
    Mural
Kegelhof
    GWG übernimmt
    Papierfabrik
    Chronik der MD
    Hadernsammlerin
    Direktorengebäude
    Arbeitermuseum
F.X. Meiller
    Steinsäule
Müller'sches Volksbad
Muffat
    Neues Kraftwerk
Maxwerk (Ende)
Führungen


Allgemein:
Neues Gästebuch
Altes Gästebuch
Impressum
Quellen
Sitemap
TEAM Auer Mühlbach


Kegelhof

Hier entstand bereits 1347 eine der ersten Papiermühlen Deutschlands.

1862 wurde dann daraus die "München Dachauer Actiengesellschaft für Maschinenpapierfabrikation" (MD) gegründet.

Ganz in der Nähe und zwar in der Franz-Prüller-Straße 15 steht heute noch das Direktorengebäude der Auer Papierfabrik.

Im Oktober 1900 wurde in den aufgelassenen Räumen der Maschinenpapierfabrikation das „Museum für Arbeiterwohlfahrtseinrichtungen“ eingerichtet.

Mit Livemusik und Disco feierte der Kinder- und Jugendtreff Au (Link: http://au.jtau.de) am Samstag, 15. Juli 2006, im Kegelhof 8 von 18 Uhr an sein 40-jähriges Bestehen. Die städtische Einrichtung in Trägerschaft des Kreisjugendrings München-Stadt liegt direkt am Auer Mühlbach und bietet Kindern und Jugendlichen zwischen acht und 18 Jahren zahlreiche Freizeitangebote. Neben Basketball, Klettern und Fußball bekommen die Besucher von den Pädagogen auch Hilfe bei Schulproblemen und der Ausbildungsplatzsuche. Der Treff ist dienstags bis freitags von 14 Uhr an geöffnet, samstags sind die Türen bereits von 13 Uhr an offen.


 


Nach oben

Zurück

Weiter



Nach oben

W O H E R   K O M M T   D E R   N A M E   K E G E L H O F 

Der Platz wurde 1857 nach einem früheren Anwesen, dem Kögelhof (nach dem Besitzer benannten Kögelmühle) benannt.



Nach oben