Startseite Aktuelles Spaziergang Geschichte Energie Ökologie Wohnen Straßen Kuriosa und Lyrik

Aktuelles:
Was tut sich rund um den Auer Mühlbach?


Spaziergang:
Gehen Sie mit uns den Auer Mühlbach entlang vom Düker bis zum Maxwerk.


Geschichte:
Die Entstehung des Auer Mühlbaches - Daten und Fakten. Ein Kurzüberblick.


Energie:
Noch immer erzeugt der Auer Mühlbach Energie.


Ökologie:
Wasser ist Leben.


Wohnen:
Nicht immer war das Wohnen am Auer Mühlbach romantisch.


Straßen:
Erklärung der Straßennamen entlang des Auer Mühlbaches.


Kuriosa und Lyrik:
Wilde Gerüchte! Nette Anekdoten! Gedichte rund um den Auer Mühlbach.




Allgemein:
Neues Gästebuch
Altes Gästebuch
Impressum
Quellen
Sitemap
TEAM Auer Mühlbach


Auer Mühlbach online

Der Auer Mühlbach
ein Münchner Stadtbach im Wandel der Zeit...

Stand: 3. Juli 2009 bzw. 2. Juli 2013 mit ein paar Ergänzungen

Herzlich willkommen beim Auer Mühlbach "online" !

Der Auer Mühlbach, einer der interessantesten Münchner Stadtbäche, war früher die Lebensader ganzer Siedlungen und Industrien. Heute fristet er in der Aufmerksamkeit der Münchnerinnen und Münchner - nach unserer Meinung völlig zu Unrecht - eher ein Schattendasein. Aufmerksam geworden durch das Projekt der Stadt München, den Auer Mühlbach am Neudeck wieder aus dem Untergrund zu holen, haben wir uns intensiver mit diesem selbstverständlichen Gewässer beschäftigt. Und waren selbst überrascht, wie spannend, abwechslungsreich und geschichtsträchtig "unser" Bach eigentlich ist.

Seitdem tragen wir Informationen, Bilder und Hintergründe zusammen. Es wäre viel zu schade, diese nicht allen Interessierten zur Verfügung zu stellen. Wir laden Sie ein, auf einen virtuellen Spaziergang entlang dem Auer Mühlbach.
Und glauben Sie uns: Ein echter Ausflug macht noch viel mehr Spaß !

Natürlich können Sie in den Auer Mühlbach auch "hineinhören": Das Bachrauschen im MP3-Format -auermuehlbach.mp3 [255 KB]

Ihr TEAM Auer Mühlbach
Bettina Messinger, Stadträtin (
www.bettina-messinger.de)



Nach oben



Nach oben

F A H R R A D T O U R 

Was der Auer Mühlbach erzählt
Schon lange vor der Gründung Münchens nutzte man die Kraft des Auer Mühlbachs für den Betrieb von Mühlen und sein Wasser für Färbereien und Gerbereien.
Mit den zuziehenden Arbeitskräften entwickelte sich ein für München enorm wichtiges Industriegebiet.
Mit der Gründung der Papiermühlen entstand die Zunft der Lumpensammler.
Noch heute treibt der Auer Mühlbach die Turbinen von Mühlen und Elektrizitätswerken an und liefert damit sauberen Strom in unsere Haushalte.
Bei dieser Radtour entlang dem Auer Mühlbach - von der Marienklause bis zur Mündung des Baches unterhalb des Maximilianeums - werden wir die noch bestehenden Einrichtungen besuchen.

Am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) * 29. Mai 2014
14:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Treffpunkt: Marienklause * Marienklausenbrücke
(gleich hinterm Tierpark Hellabrunn)
Rudolf Hartbrunner
Kosten: 7.- €

Zum Abschluss bietet sich eine Einkehr im Biergarten des Hofbräukellers an.



Nach oben

A K T U E L L E   F Ü H R U N G E N 

Auf der Homepage unseres Auer-Mühlbach-Teams-Mitglied, Rudolf Hartbrunner, "Münchner Zeitstprünge" finden sie Wissenswertes rund um München und aktuelle Stadtteil-Spaziergänge.

Ab und zu bietet auch Bettina Messinger Führungen an. Die letzte Führung zum Thema "Nudeln, Bier und mehr" war am 2.3.2014

Die obere Au, das Gebiet zwischen Gebsattelberg und Balanstraße, verändert sich enorm. Die Paulaner-Brauerei und die Bernbacher Nudelfabrik siedeln ab, entlang der Welfenstraße wurde aus einem kunterbunten Gebiet mit Kleingewerbe ein neues Wohngebiet, das einen deutlichen Kontrast zu den Altbauten des Haidhauser Bauvereins auf der anderen Straßenseite darstellt. Über die geplanten Veränderungen, aber auch über die abwechslungsreiche und spannende Geschichte der oberen Au, informiert Stadträtin Bettina Messinger, die hier aufgewachsen ist, bei einem Stadtteilspaziergang, zu dem die Auer SPD einlädt. Dabei geht es auch um längst in Vergessenheit Geratenes, um z. B. die Cowboys und die Villa im Kronegarten, den alten Auer Konsumverein und die Kreisirrenanstalt mit ihrem spätestens durch den mysteriösen Tod König Ludwig II. bekannt gewordenen Leiter Bernhard von Gudden.



Nach oben

I N   E I G E N E R   S A C H E 

06.09.2012
Liebe Besucherinnen und Besucher dieser Seite,
leider sind wir aus zeitlichen Gründen nicht mehr dazugekommen, diese Seiten auf den ganz aktuellen Stand zu halten. Unregelmäßig aktualisieren wir diese Seite natürlich schon.
Ihr TEAM Auer Mühlbach



Nach oben



Nach oben

Zugriffe heute: 7 - gesamt: 4235.



Nach oben